Archive from September, 2011
Sep 20, 2011 - Finanzen    No Comments

Der Traum vom Haus auch mit einer Finanzierung ohne Eigenkapital erfüllen

Eine Finanzierung ohne Eigenkapital nennt man auch Vollfinanzierung. Meist wird diese Vollfinanzierung zum Bau oder zum Kauf eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung verwandt. Normalerweise sollte das selbst einzubringende Eigenkapital oder der Eigenanteil, etwa um die 20 % der anfallenden Kosten betragen. Viele Banken finanzierten früher nicht mehr als 80 % der Kosten. Aber diese Bedingung wurde nach und gelockert und zwar mit Vorreitern von ausländischen Banken. Diese genehmigten über 105 % als Kaufpreis und somit haben Kunden noch einen Spielraum, für die Traumküche etc. Es kommt auf die gute und solide Finanzierung eines Eigenheims an und das ist vorrangig nicht von der Höhe des angesparten Kapitals abhängig, sondern hier spielen andere Rahmenbedingungen mit. Beispielsweise die Darlehenshöhe, die monatlichen Raten im Verhältnis zum monatlichen Einkommen und nicht zuletzt die Zinsentwicklung und die Zinsbindung für die nächsten Jahre, in denen das Darlehen abgetragen wird.

Deutsche Banken haben hier den Fokus erkannt und finanzieren teilweise bis zu 120 % der Kosten.
Die relativ niedrigen Immobilienpreise machen das Risiko für die Banken überschaubar. Zielgruppe dieser Vollfinanzierung – also eine Finanzierung ohne Eigenkapital – sind junge Familien, die keine Rücklagen haben, aber mit einem sehr guten Verdienst aufwarten können. Auch eine Variante die heute mehr denn je in Erwägung gezogen wird, ist das Angesparte für schlechte Zeiten oder Unvorhergesehenes beiseite zu legen. Klar ist natürlich, dass die Belastung mit Finanzierung ohne Eigenkapital höher ist als mit Kapital, zumindest in der Abzahlungsphase. Aber wenn das Einkommen auf lange Sicht konstant und gesichert bleibt, ist diese Art der Finanzierung durchaus zu vertreten.