Jun 25, 2013 - Technik    No Comments

Speicherkarten

In Elektroläden, oder im Internet gibt es eine große Auswahl von Speicherkarten. Diese verschiedenen Speicherkarten haben alle unterschiedliche Eigenschaften und Fähigkeiten. Deswegen ist es wichtig zu wissen, welche Speicherkarte für einen die beste ist. Man kann verschiedene Medien, zum Beispiel Fotos, Musik oder Dokumente auf diesen Speicherkarten speichern.

Die größten Unterschiede bei Speicherkarten sind die Größe und die Speicherkapazität. Je nachdem welches Endgerät zum öffnen des Mediums benutzt wird, ist die Größe entscheidend. Viele Geräte akzeptieren nur bestimmte Speicherkarten. Die Speicherkapazität gibt an, wie viele Daten sie auf dieser Karte speichern können. Speicherkarten werden bevorzugt benutzt um Fotos zu speichern. Deswegen kommen sie in Handys und Digitalkameras zum Einsatz.

Es gibt auch Speicherkarte, die speziell für die Speicherung von Fotos entwickelt wurden. Die xD-Picture Card, die für kleinere Digitalkameras entwickelt wurde und die Compact Flash, die hauptsächlich für hochwertige Spiegelreflexkameras eingesetzt wird. Die xD-Picture Card punktet vor allem wegen des günstigen Preises. Die Compact Flash Karte hat den großen Vorteil, dass man sehr schnell auf sie zugreifen kann. Deswegen ist sie perfekt für hochwertige Kameras geeignet.

Dazu gibt es noch Speicherkarten, die für mehrere Medien verwendet werden.

 

Die SD Memory Card:

Die Standardausgabe der SD Memory Card ist 3,2 cm lang, 2,4 cm breit und 0,21 cm dick. In den meisten Geräten die eine SD Memory Card benutzen, wird diese Form genutzt. Die 2001 entwickelte Karte kann heute bis zu 8 TB Speicherkapazität haben. Aufgrund der Größe wird sie vor allem in mobilen Geräten verwendet. Mit der Zeit wurden immer kleinere SD – Karten entwickelt. Deswegen werden in neueren Geräten mittlerweile microSD oder miniSD Karten benutzt. Die SD Karte ist ein digitales Speichermedium. Ein großer Vorteil dieses Speichermediums ist, dass fast alle Computer einen Anschluss haben, um die Karte lesen zu können. Dadurch kann man fast überall die Medien, die auf der Karte gespeichert sind abspielen. Selbst neben Computer gibt es mittlerweile zum Beispiel auch Bilderrahmen, auf denen man mithilfe einer SD Karte seine Fotos anzeigen kann. Wegen der schnellen Verbreitung der SD Karte sind die Preise schnell gefallen und man kann einen Speicherkarte mit einer Speicherkapazität von 32GB schon für 20 Euro erwerben.

 

Die Multimedia Card:

Die Multimedia Card ist ebenfalls ein digitales Speichermedium und gilt als Vorgänger der SD Memory Card. Sie wurde 1997 vorgestellt und hat eine Speicherkapazität von bis zu 32 GB. Zum Einsatz kommt die Multimedia Card wie schon die SD Memory Card vor allem bei mobilen Geräten, wie mp3 Player oder Digitalkameras.

Comments are closed.